Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

IAB-Kurzbericht

Aktuelle Analysen aus dem Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Die IAB-Kurzberichte enthalten aktuelle und vielfach grafisch umgesetzte Informationen zu jeweils einem Thema aus der Forschungsarbeit des Instituts. Die Reihe richtet sich vornehmlich an die (Fach-)Öffentlichkeit und erscheint unregelmäßig, 25- bis 30-mal im Jahr.

Die IAB-Kurzberichte können kostenpflichtig als Einzelausgabe oder im Abonnement bestellt werden. Alle Ausgaben seit 1997 stehen auch im Internetangebot des IAB kostenlos zum Download zur Verfügung. Dort gibt es zu jeder Kurzbericht-Ausgabe auch die darin enthaltenen Grafiken separat zum kostenlosen Download.

Jahrgänge

Bitte wählen Sie den gewünschten Jahrgang aus:

Jahrgang 2018

IAB-Kurzbericht 13/2018

Abbildung zum Artikel: IAB-Kurzbericht 13/2018
Arbeitszeiten zwischen Wunsch und Wirklichkeit: Wie Diskrepanzen entstehen und wie man sie auflöst
(Enzo Weber, Franziska Zimmert)
Herausgeber: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)
Erscheinungsjahr: 2018
ISSN: 0942-167X
Preis: € 1,00
(Preis inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer zuzüglich Versandkosten)
Artikelnummer: 300984
Der Artikel ist lieferbar.

Abstract

Arbeitszeitwünsche und tatsächliche Arbeitszeiten der Beschäftigten in Deutschland stimmen oft nicht überein, zum Beispiel aufgrund familiärer und berufsbezogener Rahmenbedingungen. Solche Arbeitszeitdiskrepanzen treten bei Frauen ebenso auf wie bei Männern und können sich auf die Lebens-, Gesundheits- oder Arbeitszufriedenheit der Betroffenen negativ auswirken. Kürzere Arbeitszeiten können die Vereinbarkeit von Familie und Beruf vereinfachen oder dabei helfen, Familienarbeit ausgewogener zu gestalten. In dem Wunsch nach einer Arbeitszeitverlängerung liegt ein Beschäftigungspotenzial, das zur Sicherung des Arbeitskräftebedarfs beitragen kann. In dem Kurzbericht wird die Verbreitung von Arbeitszeitdiskrepanzen in den letzten 30 Jahren betrachtet und untersucht, welche Faktoren zu ihrer Entstehung beziehungsweise zu ihrer Auflösung beitragen.

Info

Die IAB-Kurzberichte können Sie gerne hier zum Preis von 21,90 Euro (zzgl. Porto) abonnieren.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

  • Abbildung zum Artikel: IAB-Kurzbericht 6/2012

    Ein-Euro-Jobs, betriebliche und schulische Trainingsmaßnahmen: Wovon junge Arbeitslose im SGB II am meisten profitieren
    € 1,00
  • Abbildung zum Artikel: IAB-Kurzbericht 19/2015

    Arbeitsmarktsituation von Aufstockern: Vor allem Minijobber suchen nach einer anderen Arbeit
    € 1,00
  • Abbildung zum Artikel: IAB-Kurzbericht 20/2015

    Grundsicherung für Arbeitsuchende nach SGB-II: Langer Leistungsbezug ist nicht gleich Langzeitarbeitslosigkeit
    € 1,00
  • Abbildung zum Artikel: IAB-Kurzbericht 23/2015

    Einschätzung der Ein-Euro-Jobs durch die Einsatzbetriebe: Auf den Zweck kommt es an
    € 1,00
  • Abbildung zum Artikel: IAB-Kurzbericht 03/2016

    Eingliederungsvereinbarungen in der Arbeitslosenversicherung: Nur ein Teil der Arbeitslosen profitiert von frühen Abschlüssen
    € 1,00
  • Abbildung zum Artikel: IAB-Kurzbericht19/2016

    Brückeneffekte für Ausländer am Arbeitsmarkt: Zeitarbeit kann Perspektiven eröffnen
    € 1,00
 

Infobereich.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Artikelsuche

Erweiterte Suche

Kontakt

wbv Media GmbH & Co. KG
Auf dem Esch 4
33619 Bielefeld

Telefon 0911-179 -9229
Servicezeiten:
Mo.-Do.: 09:00 - 16:30 Uhr,
Fr. : 09:00 - 14:00 Uhr
(ausgenommen Feiertage).

Telefax 0911-179 -9227
IAB-Bestellservice@wbv.de

Abspann.